Fenster schließen

Nationalpark im Hunsrück

Nationalpark Hunsrück-Hochwald

Das Land Rheinland-Pfalz hat zusammen mit dem Saarland den ersten Nationalpark im Hunsrück eingerichtet, den Nationalpark Hunsrück-Hochwald. Er liegt zwischen Idar-Oberstein, Birkenfeld, Hermeskeil, Morbach und Nonnweiler.
Der Nationalpark wurde an Pfingsten 2015 eröffnet.


Natur Natur sein lassen
Die Gesamtfläche des Schutzgebietes umfasst rund 10.000 Hektar. Diese Alleinstellungsmerkmale machen ihn einzigartig: altholzreiche Buchenwälder, seltene Moore, steinige Rosselhalden, blühende Arnika- und Borstgraswiesen. Wichtigster Schutzzweck ist der Prozessschutz nach dem Motto „Natur Natur sein lassen“. 

Mehr Infos

Auf Entdeckungstour im Nationalpark
Die Naturschönheiten des Nationalparks Hunsrück-Hochwald begeistern nicht nur Experten, sondern vor allem auch die Besucher.
An verschiedenen Orten im Nationalpark kann man an regelmäßigen Terminen eine Rangerin oder einen Ranger auf Kontroll- und Beobachtungstour begleiten. Zertifizierte Nationalparkführer bieten erlebnisreiche Angebote für Gruppen.

Mehr Infos

Nationalparktore
Nationalparktore sollen die künftigen Anlaufstellen für Besucher des Nationalparks Hunsrück-Hochwald sein. Hier können Sie in Dokumentationen und Ausstellungen Näheres zu bestimmten Themen, aber auch zum Nationalpark allgemein erfahren. Drei Nationalparktore sind in der Umsetzung:
das Hunsrückhaus am Erbeskopf, die Wildenburg bei Kempfeld und der Keltenpark bei Otzenhausen. 

Mehr Infos


Trekkingcamps im Nationalpark 
Seit März 2020 findet man in der Nähe des Saar-Hunsrück-Steigs im Gebiet des Nationalparks auch drei Trekkingcamps. Mit Rucksackverpflegung und eigenem Zelt können die Camps für maximal eine Übernachtung gebucht werden und sind jeweils über eine Tageswanderung zu erreichen. Sie liegen mitten in der Natur und zwar in der Nähe des Ringwalls Otzenhausen, nahe des Erbeskopfes sowie bei der Wildenburg.

Mehr Infos

 

Nationalpark-Partnerbetriebe

Seit Herbst 2017 gibt es die ersten, ausgezeichneten „Partner
des Nationalparks Hunsrück-Hochwald“. Es handelt sich dabei z.B. um Hotels, Landgasthäuser, Restaurants, Campingplätze, Ferienparks, Cafés, Ferienwohnungen und Cateringunternehmen. Gäste erhalten bei einem Nationalpark-Partnerbetrieb Informationen über den Nationalpark,
sie finden regionale Gerichte auf den Speisekarten oder übernachten nachhaltig.

Mehr Infos

  

Nationalparkregion
Die Verbandsgemeinden und Gemeinden Hermeskeil, Thalfang am Erbeskopf, Morbach, Baumholder, Birkenfeld, Herrstein, Idar-Oberstein, Nohfelden, Nonnweiler und Rhaunen umrunden das Gebiet des Nationalparks Hunsrück-Hochwald. Was dort alles angeboten wird, findet man hier.  

Mehr Infos




Nationalpark Hunsrück-Hochwald (www)  

Zurück zur Übersicht

Suchen & Buchen

Suchen Sie verfügbare Hotels, Pensionen & Ferienwohnungen für Ihren Lieblingstermin!

Unterkunft jetzt suchen!

Das Wetter im Hunsrück

'Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung', sagt man. Möchten Sie wissen, wie das Wetter im Hunsrück heute ist oder wie es in den nächsten zwei Tagen wird?

Wettervorhersage (www)

Webcams im Hunsrück

Simmern / Kastellaun (www) Erbeskopf (www)

Ihre Anreise in den Hunsrück

Es gibt viele Möglichkeiten in den Hunsrück zu reisen: ganz individuell mit dem Auto oder Wohnmobil, ganz bequem mit Bus und Bahn oder ganz schnell mit dem Flugzeug. Hier informieren wir Sie, wie Sie dem Hunsrück ein Stückchen näher kommen.

Anreisemöglichkeiten

Routenplaner

Geben Sie Ihre Startadresse ein und das gewünschte Ziel, um Ihre individuelle Route zu erhalten.

Route berechnen