Fenster schließen

Gefüllte Hunsrücker Klösse

Hunsrücker Rezepte

Die Rezepte aus dem Hunsrück kommen ohne viel Schnörkel aus und haben vielleicht gerade deswegen ihren besonderen Reiz. So sind zum Beispiel die Kartoffeln seit jeher das Grundnahrungsmittel der Bevölkerung in der Region. Erstmals wurde ihr Anbau hier im Jahr 1723 erwähnt. Damit Kartoffeln nicht zum Einheitsbrei werden, werden im Hunsrück aus der Erdknolle zum Beispiel „Gefillte Klees“ (gefüllte Klöße), „Krummbireworschd“ (Kartoffelwurst) oder „Dibbelabbes“ (geriebene Kartoffeln im Gusstopf). Lassen Sie sich den Hunsrück zuhause schmecken!

Rezept für: Gefüllte Klöße (gefillte Klees) 

Zutaten für 4 Klöße:
1 kg Kartoffeln; Kartoffelstärke
300 g Rauchfleisch; 1 Zwiebel
etwas Mehl; 3 Eier; etwas gehackte Petersilie
eine halbe Lauchstange
6 altbackene Brötchen; 100 g Butter
Salz, Pfeffer, Muskat
600 ml Sahne


  • Eine Hälfte der Kartoffeln (500 g) wird geschält, roh gerieben und in ein sauberes Küchentuch gelegt und zum Abtropfen zum Ruhen vom Tuch umschlossen in einer Schüssel zur Seite gestellt. Die zweite Hälfte der Kartoffeln (500 g) wird geschält und in Salzwasser ca. 15-20 min. gar gekocht. Die gekochten Kartoffeln zum Ausdampfen zur Seite stellen. Nach dem Abkühlen durch eine Kartoffelpresse drücken oder fein zerstampfen. Von den geriebenen Kartoffeln das abgesetzte Wasser in der Schüssel abgießen und mit der von der geriebenen Masse abgesetzten Kartoffelstärke zur gekochten Kartoffelmasse geben. 1 Ei und 1 Eigelb sowie etwas Salz und Muskat dazu geben. Alles gut miteinander verkneten und ruhenlassen. 
  • In der Zwischenzeit die altbackenen Brötchen in kleine Würfel (ca. 1 cm) schneiden und mit 50 Gramm Butter in der Pfanne leicht anbräunen. 
  • 100 ml Sahne in die Pfanne gegeben sowie ein Ei zur Bindung.
  • Schließlich noch die gehackte Petersilie und den Lauch in Streifen dazu und alles etwas auskühlen lassen. Die Masse mit Salz und Pfeffer abschmecken und zu 4 gleich großen Bällchen formen. Jetzt die Kartoffelmasse in 4 gleichgroße Klöße formen, dann die Kartoffelbälle jeweils etwas flach in der Mitte drücken und mittig jeweils das geformte Brotbällchen daraufsetzen und mit dem Kartoffelteig ummanteln.
  • Die nun gefüllten Klöße in gesalzenem Wasser sieden lassen, bis sie im Topf aufsteigen. Für die Soße die Zwiebel und das Rauchfleisch ebenfalls in kleine Würfel schneiden und mit der restlichen Butter dünsten. Danach die Sauce mit etwas Mehl aufmontieren und mit der restlichen Sahne auffüllen.
  • Anschließend mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
  • Die Klöße jeweils in einem tiefen Teller anrichten, etwas Soße darüber gießen und Petersilie garnieren. Dazu reicht man Apfelmus in einem Schälchen.

Die Gefüllten Klösse kann man statt mit Brotwürfeln, auch noch mit Hackfleisch oder einer Hackfleisch-Leberwurst-Mischung füllen.

Zurück zur Übersicht