Fenster schließen

Gehaichnisort Mariengrotte Holzbachtal

Gehaichnisort Mariengrotte Holzbachtal

Zur Madonna im Holzbachtal

Mein Gehaichnisort von Elke Bender, Mitarbeiterin Tourist-Information Hunsrück-Mittelrhein

Einer meiner Gehaichnisorte, zu welchem es mich immer wieder zieht, liegt im Holzbachtal bei Halsenbach-Ehr: die kleine Mariengrotte im Felsen. Man erreicht diesen idyllischen Ort über einen Rundweg von ca. 4 Kilometern (mit „S4“ markiert) ab dem Landhotel Zur Katz in Ehr.
Wer die Madonna aus welchem Anlass in dieser Felsennische im Hang aufgestellt hat, ist unbekannt. Durch Privatinitiative wurde die Grotte dann vor ca. 35 Jahren zugänglich gemacht und wird bis heute liebevoll gepflegt.

Bin ich an meinem Gehaichnisort angekommen, laden sogar zwei Bänke zum Verweilen ein. Es umgibt mich hier eine vollkommene Ruhe. Allenfalls hört man im Sommer die Schafe blöken, die öfters auf der Wiese beidseits des Holzbaches weiden. Es scheinen viele Menschen diesen besonderen Ort zu schätzen, denn stets brennen Kerzen und Lichter an der Grotte.

Möchte man die Mariengrotte in eine noch größere Wanderung durch das Holzbachtal einbinden, dann hat man die Möglichkeit ca. anderthalb Kilometer oberhalb der Hierermühle auf den bekannten Ehrbachtalweg zu gehen. Bachaufwärts erreicht man dann Buchholz. Zurück nach Ehr geht es über den Hunsrückbahnwanderweg oder mit der Hunsrückbahn.