Fenster schließen

Aktuelle Corona-Informationen für die Tourismusregion Hunsrück

Aktuelle Corona-Informationen für die Tourismusregion Hunsrück

Stand: 03.12.2021

Das Bundesland Rheinland-Pfalz hat weitere Maßnahmen beschlossen, damit die Corona-Infektionswelle gebrochen wird. Diese Maßnahmen gelten laut der aktuellen Corona-Landesverordnung mindestens bis zum 15. Dezember 2021.
Seit 24. November gilt die  28. Corona-Bekämpfungsverordnung.
Seit dieser Verordnung ist nunmehr allein die landesweite „7-Tage- Hospitalisierungs-Inzidenz“ (= Zahl der neu aufgenommenen Hospiltalisierungsfälle mit COVID-19-Erkrankungen je 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner) Maßstab für die jeweiligen Schutzmaßnahmen.

Aktuell bitte beachten
Ab 04. Dezember 2021 ist in Rheinland-Pfalz die „2G plus-Regel" eingeführt!

2G plus-Regel (= geimpft oder genesen + Test) gilt dann:

  • im Innenbereich, wo keine Maske getragen werden kann
  • z.B. Gastronomie, Hotel, Indoor-Sport
  • Ausnahmen für Minderjährige

Ab 04.12. gelten für Nicht-Geimpfte Kontaktbeschränkungen:

  • Aufenthalt im öffentlichen Raum nur mit eigenem Hausstand oder mit 1 Person eines anderen Hausstandes
  • Minderjährige nicht mitgezählt

Ab 04.12. gilt 2G-Regel weiterhin:

  • bei Veranstaltungen im Freien
  • innen, wo Maske getragen werden kann

 

 Seit dem 24. 11. 2021 ist in Rheinland-Pfalz die 2G-Regelung eingeführt: 

Der Zugang zu vielen Bereichen ist demnach nur noch für Personen zulässig, die genesene oder geimpfte Personen sind. 
Ausnahmen hiervon bestehen zum einen für Personen, die aus medizinischen Gründen nicht gegen das Coronavirus geimpft werden können (hierfür muss eine qualifizierte ärztliche Bescheinigung über die entsprechende Diagnose vorgelegt werden) sowie generell für Kinder und Jugendliche bis einschließlich 11 Jahre. Für Kinder von 12 bis 17 Jahren wird ein zusätzlicher Test benötigt. In beiden Ausnahmefällen müssen die entsprechenden Personen dann aber einen Testnachweis nach § 3 Abs. 5 vorlegen (nicht älter als 24 Stunden).


In folgenden touristischen Bereichen gilt seit 24.11.2021 die 2G-Regelung (bitte 2 G-plus-Regelung ab 04.12. beachten):

  • in Hotels, Pensionen und Jugendherbergen
  • Teilnahme an Reisebus- oder Schiffsreisen
  • Innengastronomie (Ausnahme: Kantinen und Mensen sowie Versorgung von Berufskraftfahrer*innen in Autobahnraststätten)
  • Veranstaltungen in geschlossenen Räumen
  • Veranstaltungen im Freien mit festen Plätzen mit Einlasskontrolle
  • Innenbereich von Schwimmbädern, Thermen und Saunen
  • Innenbereich von Freizeitparks, Kletterparks und ähnlichen Einrichtungen
  • Innenbereich von Zoos, Tierparks, botanischen Gärten u.ä.
  • Innenbereich von Museen, Ausstellungen und Gedenkstätten

In der Gastronomie gilt neben der 2 G-Plus -Regel die Maskenpflicht für Personal und Gäste bis zum Platz sowie die Pflicht zur Kontakterfassung.

In Hotels, Pensionen, Gasthäusern, Jugendherbergen, Ferienzentren und ähnlichen Einrichtungen müssen Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren bei Anreise einen negativen Test vorlegen (Selbsttest unter Aufsicht möglich). Dieser muss alle 72 Stunden, gerechnet ab Vornahme der jeweils letzten Testung, wiederholt werden.
Außerdem gilt in den Beherbergungsbetrieben in allen öffentlichen Bereichen das Abstandsgebot, die Maskenpflicht sowie die Pflicht zur Kontakterfassung. Für gastronomische Einrichtungen gelten die Regeln wie für die Gastronomie.

 

Darüber hinaus gilt die 2 G-Regelung auch für andere Bereiche. 

3G –Regelung im ÖPNV: 
Im Öffentlichen Personennahverkehr und den Zügen des Regional- und Fernverkehrs ist zusätzlich zur geltenden Maskenpflicht die 3G-Regel eingeführt. Schülerverkehre sind davon ausgenommen. Sofern Fahrgäste nicht geimpft oder genesen sind, müssen sie bei der Nutzung eines Verkehrsmittels einen Nachweis über einen negativen Corona-Schnelltest mit sich führen. Bei Fahrtantritt darf die Testabnahme nicht länger als 24 Stunden zurückliegen. Der Testnachweis ist auf Verlangen vorzuzeigen.


Alle Angaben ohne Gewähr! Die ausgewählten Ausführungen beziehen sich insbesondere auf touristisch relevante Maßnahmen. Maßgeblich sind die Bestimmungen der jeweils aktuellen Corona-Bekämpfungsverordnung.

Alle Informationen zu den Regeln und Kontaktbeschränkungen in Rheinland-Pfalz finden Sie unter:   www.corona.rlp.de. 

Inzidenzen der Kreise und kreisfreien Städte für jeden Tag rückwirkend auf 4 Wochen findet man auf der Seite des  Landesuntersuchungsamtes  unter "Inzidenzen Rheinland-Pfalz". 

Eine Übersicht über deutsche Risikogebiete finden Sie im Dashboard des Robert-Koch-Instituts.

Hier  finden Sie Informationen zu den vom Robert-Koch-Institut als internationale Risikogebiete eingestuften Ländern. 

Pflichten (Anmeldepflicht, Testpflicht, Quarantänepflicht) bei Einreisen aus dem Ausland finden Sie beim Land Rheinland-Pfalz.

Nachweispflicht für Geimpfte und Genesene finden Sie bei der Bundesregierung
Geimpfte  müssen einen Nachweis für einen vollständigen Impfschutz vorlegen – z.B. den gelben Impfpass. Je nach Impfstoff bedarf es ein oder zwei Impfungen für einen vollständigen Schutz. Seit der letzten erforderlichen Einzelimpfung müssen mindestens 14 Tage vergangen sein. Zusätzlich darf man keine Symptome einer möglichen Covid-19-Infektion aufweisen. 
Genesene  benötigen den Nachweis für einen positiven PCR-Test (oder einen anderen Nukleinsäurenachweis), der mindestens 28 Tage und maximal sechs Monate zurückliegt. Auch hier gilt zusätzlich, dass die Freiheiten nur für Menschen ohne Covid-19-typische Krankheits-Symptome gelten.


Erreichbarkeit Hunsrück-Touristik GmbH:
Das Team der Hunsrück-Touristik GmbH ist von Montag bis Freitag zwischen 9 und 16 Uhr per Telefon unter 06543 - 507700 oder per Mail auf info@hunsruecktouristik.de erreichbar. 


Bleiben Sie gesund!
Herzlichst Ihre Hunsrück-Touristik GmbH


Zurück zur Übersicht